Hauptschule mit Profil

Alle zusammen · Schule erleben · Stärken entdecken

ELSA - Eltern-Lehrer-Schüler-Abkommen

 

Wir haben die Grundsätze des schulischen Zusammenlebens in einem Eltern-Lehrer-Schüler-Abkommen (ELSA) niedergeschrieben. In diesem Abkommen finden sich die pädagogischen Grundlagen unserer Schularbeit wieder. Jeder Schulanfänger bei uns, die Eltern und alle Lehrer unterschreiben diesen Vertrag.


Ziele der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

  • Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Schüler und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule arbeiten gemeinsam an der Gestaltung und Weiterentwicklung unserer Schule.

  • Wir vermitteln eine breite Allgemeinbildung und geben Raum zur Entfaltung individueller Anlagen und Begabungen.

  • Wir fördern Lernmotivation, Leistungsbereitschaft und die Entwicklung von sozialen Kompetenzen wie: Teamfähigkeit und Verantwortung.

  • Im Umgang miteinander sind uns gegenseitige Verständigung und Toleranz sehr wichtig.

  • Wir erziehen zu einem verantwortungsvollen, an werten orientierten Handeln in der Gesellschaft.


Alle am Schulleben Beteiligten sorgen in der Schule für eine Atmosphäre, die geprägt ist von gegenseitigem Respekt, Hilfsbereitschaft, Höflichkeit, Toleranz, Rücksichtnahme, Mut, Gewaltlosigkeit, Gerechtigkeit und der Bereitschaft zur Zusammenarbeit.

Die Eltern verpflichten sich

  • die Werte und Regeln, die an der Schule gelten, zu unterstützen.

  • Sorge dafür zu tragen, dass ihr Kind pünktlich und regelmäßig zur Schule kommt und gegebenenfalls das bekannte Entschuldigungsverfahren einzuhalten.

  • für ihr Kind da zu sein und sich die notwendige Zeit dafür zu nehmen.

  • Interesse an der schulischen Entwicklung ihres Kindes zu zeigen.

  • für Lehrer und Schulsozialarbeiter erreichbar zu sein, den Kontakt zur Schule zu suchen und Gesprächsangebote der Schule wahrzunehmen.

  • Sorge dafür zu tragen, dass ihr Kind regelmäßig Hausaufgaben anfertigt, die erforderlichen Materialien zur Schule mitbringt und diese pfleglich behandelt.

  • bei Fehlverhalten ihres Kindes gemeinsam mit der Schule und - wenn nötig - mit den Institutionen der Jugendhilfe Lösungen zu suchen.


Die Schülerinnen und Schüler verpflichten sich


  • respektvoll, rücksichtsvoll und gewaltfrei miteinander umzugehen.

  • die Klassenregeln und die Schulordnung einzuhalten und bei Fehlverhalten die entsprechenden Konsequenzen zu akzeptieren.

  • regelmäßig und pünktlich am Unterricht teilzunehmen und sich aktiv daran zu beteiligen.

  • die erforderlichen Materialien zur Schule mitzubringen und diese sorgfältig zu behandeln.

  • die Hausaufgaben regelmäßig und vollständig anzufertigen.

  • eigene und fremde Sachen, sowie die Einrichtungen der Schule sorgfältig zu behandeln.

  • an die Anweisungen der Lehrerinnen und Lehrer zu halten.


Die Lehrerinnen und Lehrer verpflichten sich

  • den Erziehungs- und Bildungsauftrag der Albert-Schweitzer-Schule zu erfüllen.

  • die ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler respektvoll und fair zu behandeln.

  • Leistungen vorurteilsfrei und durchschaubar zu bewerten.

  • den Unterricht gut vorzubereiten, pünktlich zu beginnen und ansprechend zu gestalten.

  • alle Schülerinnen und Schüler ihren Leistungen entsprechend im Hinblick auf ihre Persönlichkeitsentwicklung und ihren Schulabschluss zu fördern.

  • die Eltern regelmäßig über den Leistungsstand ihres Kindes zu informieren.

  • offen zu sein für die Belange der Schülerinnen, Schüler und ihrer Eltern und angemessene Hilfen anzubieten.

 

 

 

 

WICHTIGE INFOS!

Anmeldetermine:
17.2. - 28.2.2020
Mo-Mi 9-12 Uhr
Mi. 15-18 Uhr
                -----
Rosenmontag, 24.2.20 bleiben die Sekretariate geschlossen.

__________________________

Dienstag, 25. Februar 2020 ist schulfrei. Dies ist der Ausgleichstag für das Fußballturnier.

FASS-der Förderverein
Der Verein
Unser Engagement

BERUFSBERATER
  Wademar Neuperger
  Kristen Breer
  Achim Kröger