Deeskalationstraining an der ASS

Es gibt immer eine Möglichkeit mehr … als gewalttätig zu werden…
Deeskalationstraining von Gewalt und Rassismus an der Albert-Schweitzer-Schule


Deeskalationstrainings gehen davon aus, dass Gewalt zu unserem Alltag gehört. Durch die Thematisierung von Gewalt und das Einsetzen gezielter Impulse, Übungen und Methoden innerhalb eines Trainings kann das Thema Gewalt mittels inszenierter Situationen erlebbar und spürbar gemacht werden. Durch das Erleben von „gewalthaltigen Situationen“ kann erreicht werden, dass Schüler sich klar darüber werden, selbst die Verantwortung für ihr Verhalten und ihr Handeln zu tragen. Die Teilnehmer sollen befähigt werden, sich mit den Folgen ihres Handelns auseinanderzusetzen. So kann erreicht werden, sich zu entscheiden, gewalttätiges Handeln zu verringern oder ganz darauf zu verzichten.


Deeskalationstraining als pdf