Unsere Profilklassen

Wie kann Jugendlichen das 10. Schuljahr helfen, ihre Fähigkeiten und Stärken zu entdecken und auszuprobieren? Wie gibt man ihnen in der Schule die Chance ein eigenes Profil zu entwickeln? Dabei spielt die systematische Berufswahlförderung an unserer Schule eine große Rolle. Den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 sollte die Möglichkeit gegeben werden, ihre eigenen Fähigkeiten in einem von ihnen gewählten Berufszweig innerhalb einer Profilklasse einzubringen und zu erproben. Es entstand das Entwicklungsvorhaben „Profilklassen“ im Jahrgang 10 mit den Fachrichtungen:

profilklassen  
  • Technik
  • Sozial- und Gesundheitswesen / Ernährung und Hauswirtschaft
  • Wirtschaft und Verwaltung

Zweiwöchige Orientierungspraktika in 8/2, 9/1 und 9/2 decken die drei Profilbereiche ab und ermöglichen den Heranwachsenden, sich ein realistisches Bild über Arbeitsplatzbedingungen und Qualifikationsanforderungen zu entwickeln und die entsprechende Profilklasse zielgerichtet zu wählen. Die Jugendlichen werden fortlaufend beraten sowie in ihren Kompetenzen gestärkt, entwickeln frühzeitig Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, lernen ihnen bis dahin unbekannte Berufe kennen und verbessern dadurch ihre Chancen bei ihren Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz. In überschaubaren Klassengrößen findet eine projekt- und handlungsorientierte Arbeit statt.

Eine leistungsdifferenzierte Grundbildung in D, M und E wird durch jahrgangsübergreifende Grund- und Erweiterungskurse sichergestellt, sodass auch der Übergang zur gymnasialen Oberstufe gewährleistet ist. Für Schülerinnen und Schüler, die den Hauptschulabschluss anstreben, bietet das Langzeitpraktikum eine erfolgsversprechende Chance bei der Ausbildungsplatzsuche. Die Kooperationspartner können als Lernpartner künftige Auszubildende vorab kennen lernen und sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. Die Erfahrungen zeigen, dass diese Form der Zusammenarbeit erfolgreich und für alle Beteiligten, besonders aber für die Kinder und Jugendlichen im Hinblick auf die Ausbildungsplatzsuche sehr gewinnbringend sein kann. Mit den bisher gemachten Erfahrungen wollen wir das Angefangene weiter entwickeln und mit Hilfe der Profilklassen den Heranwachsenden den bestmöglichen Übergang zwischen Schule und Beruf ermöglichen.