Virtuelles Lernen

Die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule begaben sich in diesen Tagen auf virtuelle Betriebserkundung.

Im Rahmen des Projektes "Dein erster Tag“ haben die Jugendlichen der Jahrgangsstufe 9 der Albert-Schweitzer-Schule in der Woche vom 10. bis zum 14. Dezember 2018 im Unterricht Betriebe und Berufe mit VR-Brillen erkundet.
Das Projekt bietet den Schulen den Verleih von fertigen Sets inklusive vorbereitetem Unterrichtsmaterial, Anleitung und Virtual Reality Brillen mit Smartphones an, mit denen die Schüler in 360 Grad Videos ihren Traumberuf erleben können. Die Nutzung der VR-Brillen machte viel Spaß und bot eine ganz neue Möglichkeit der Berufsorientierung.
Im Rahmen der Profilklassen an der Albert-Schweitzer-Schule bot sich den Schülern neben den Betriebspraktika eine weitere Möglichkeit ihre berufliche Laufbahn herauszubilden. Unter der Leitung der Klassenlehrer Nicole Frehoff, Meike Bittner und Manuel Sommer war das Projekt ein voller Erfolg und soll auch im nächsten Jahr wieder genutzt werden. Am Montag den 5.11.2018 besuchte die Technikerklasse der Albert-Schweitzer Schule das Unternehmen BP in Bochum. Nach der Ausgabe der Besucherausweise und einer werksinternen Sicherheitsbelehrung bekamen die Schülerinnen und Schüler einen ersten Einblick in das Unternehmen. So erfuhren Sie zum Beispiel in welchen Bereichen die BP arbeitet und forscht. In den betriebseigenen Chemielaboren bekamen die Jugendlichen einen Einblick in die Chromatographie und die Spektroskopie von Treibstoffen. Sie erfuhren wie mit Kundenreklamationen umgegangen wird und wie Treibstoffe immer weiter entwickelt und verbessert werden. In der technischen Abteilung konnten sie verschiedenste Prüfstände besuchen und erfuhren wie die Treibstoffe geprüft und getestet werden.